Klasse 4 beim “ Frühjahrsputz“ im Schlosspark Bad Waldsee

Klasse 4a Durlesbachschule Reute 21.02.2018

Vogelarten wie z.B. die verschiedenen Meisenarten, Kleiber, Sperling, Star und Baumläufer brüten in Höhlen. Leider gibt es heutzutage nur noch wenige Altholzbestände, in denen hauptsächlich die Spechte ihre Höhlen zimmern können.

Der BUND Bad Waldsee hat deshalb im Schlosspark Vogelnistkästen aufgehängt, um der Wohnungsnot der Höhlenbrüter entgegen zu wirken.

Unter  fachkundigen Anleitung der Dipl.- Biologin und Naturpädagogin Margit Ackermann  kletterte die Klasse 4a der Durlesbachschule Reute am 21.02.2018 einen Vormittag lang auf die Bäume im Schlosspark, um die Nistkästen für die neue Brut zu präparieren. Mit Hilfe von Spachtel und Bürste wurden die alten Nester entfernt und so Platz für die neuen geschaffen. Dank der Aufwärmpausen im Wohnpark am Schloss (Dank an Frau Schreiber), konnten die eisigen Temperaturen den Spaß an der Arbeit nicht schmälern.

Nistkastenkontrollen des BUND

Vögel leben in den unterschiedlichsten Lebensräumen und haben sich an diese angepasst. Allen gemeinsam ist, dass sie einen Platz für ihre Eier benötigen. Manche legen ihre Eier einfach auf den Boden - die meisten bauen ein Nest, das vor Räubern schützt und die Eier und Jungvögel warm hält.

Viele häufige Vogelarten wie z.B. die verschiedenen Meisenarten, Kleiber, Sperling, Star und Baumläufer brüten in Höhlen. Leider gibt es heutzutage nur noch wenige Altholzbestände, in denen hauptsächlich die Spechte ihre Höhlen zimmern können.

Der BUND Bad Waldsee hat deshalb im Schlosspark 30 Vogelnistkästen und 8 Fledermauskästen aufgehängt, um der Wohnungsnot der Höhlenbrüter entgegen zu wirken. Auf zwei weiteren Flächen, beides Streuobstwiesen, sind inzwischen noch 17 Vogelnist- und 4 Fledermauskästen zu betreuen. Denn eine jährliche Reinigung der Kästen ist notwendig.

Bilder von der Nistkastenkontrolle  mit Schülern und Schülerinnen der 7. Klasse der Eugen-Bolz-Schule am 20.01.2016.

 

 

Letzte Kontrollrunde vom 23.12.2016

Bilder von der Nistkastenkontrolle im Schlosspark im Februar 2013

Am 23.02.2013 haben sich acht Schüler und Schülerinnen der Klassen 4a und 4b der Grundschule Bergatreute mit den aktiven BUND-Mitgliedern Ursula Hirrlinger, Susanne Maucher und Margit Ackermann am Schlosspark in Bad Waldsee getroffen, um die jährliche Reinigung der Nistkästen durchzuführen. Bevor es los ging gab es einiges zu besprechen:

-          Nistkästen werden für höhlenbrütende Vogelarten aufgehängt

-          Es gibt nur noch wenige natürliche Höhlen, deshalb ist diese Unterstützung für die Vögel sehr wichtig

-          Jährliche Kontrolle muss sein, um die Vogelnistkästen zu leeren und evtl. vorkommende Parasiten zu entfernen

-          Alle Beobachtungen werden aufgeschrieben, um eine Entwicklung im Gebiet zu erkennen

Und dann konnten erste Erfahrungen gesammelt werden: Erst mal den Vogelkasten abhängen, Ist wohl was drin? Die Nester sehen ganz schön unterschiedlich aus. Wer schreibt jetzt auf? Und zum Schluss muss der Vogelkasten wieder an den Baum. Und so ging es Baum hoch, Baum runter bis ein Großteil der Kästen kontrolliert war.

Eine wohlverdiente Pause mit warmem Tee tat allen gut!

An alle Schüler, Schülerinnen und beteiligte Eltern ein herzliches Dankeschön für ihre tatkräftige Unterstützung und an Frau Weinmann, die dafür sorgte, dass die SchülerInnen auch den Weg nach Bad Waldsee gefunden haben.

 

Protokollierung der Funde
Einsatz bei Wind und Wetter
Meisennest
Kleibernest


Suche