BUND fordert Fracking-Verbot

Die Änderung des Bundesberggesetzes wird derzeit im Bundestag diskutiert. Bislang mit der Zielsetzung, Fracking unter etwas verschärften Rahmenbedingungen zu ermöglichen. Der BUND lehnt die Erteilung von Aufsuchungserlaubnissen sowie Bohrungen zur Gewinnung von Erdgas mittels Fracking kategorisch ab und fordert ein gesetzliches Fracking-Verbot. Für den BUND steht fest: Fracking ist auch energiepolitisch ein Irrweg, der eine  zukunftsfähige Energieversorgung behindert. Ein effizienterer Umgang mit Energie und Investitionen in Erneuerbare Energien müssen absoluten Vorrang haben! Um seine Forderung voranzubringen, hat der BUND einen Vorschlag für einen Gesetzesentwurf erarbeitet, durch den ein Fracking-Verbot im Bundesberggesetz verankert werden kann.

Weitere Informationen siehe BUND Pfullendorf oder BI Haisterkirch Tour de Fräckle



Suche